• Stabilität, Funktionalität, Schönheit.

    Marcus Vitruvius Pollio

Line

FRONTEND SOLUTIONS

Als unmittelbare Schnittstelle zwischen Anwender und Computersystem nehmen Frontends einen hohen Stellenwert ein.

Hierbei sind nicht nur die Funktionen des Frontends, sondern vielmehr dessen Bedienbarkeit maßgeblich.

Frontend Solutions beschäftigt sich mit der Umsetzung von Benutzeroberflächen für Web und Desktopanwendungen.

DIE LEISTUNGEN DER PROVENTA AG

BERATUNG UND STRATEGIE

Im Rahmen der Beratung ermitteln wir für den konkreten Anwendungsfall das optimale Vorgehen: Von einer ersten Auswahl geeigneter Ansätze bis hin zur Projektplanung.

 

KONZEPTION UND DESIGN

Ähnlich wie bei der Realisierung von Apps für mobile Endgeräte (siehe [Mobile Solutions]) kommt es bei der Realisierung von Frontends ebenfalls maßgeblich auf die einfache Bedienbarkeit und Benutzerführung an, statt der bloßen Anzahl der Features. Darum muss vor dem Beginn der Realisierung besonderes Augenmerk auf das [User Interaction Design] gelegt werden.

 

REALISIERUNG

Abhängig von der Art des zu entwickelnden Frontends kommen verschiedene Lösungen in Betracht. Der aktuelle Trend bewegt sich sehr stark in Richtung [webbasierter Frontends], insbesondere im Rahmen von [Cloudlösungen]. Diese werden mit Hilfe von modernen Webtechnologien wie [HTML 5] entwickelt.

Kundenbeispiele

ProMos Bio

Die Individualsoftware ProMos Bio wurde in Kooperation mit der WELTEC Biopower aus Vechta realisiert und nach nur zehn Monaten Entwicklungszeit als marktreifes Produkt auf der Energy Decentral im Rahmen der EuroTier 2014 gelauncht.

Entwickelt wurde eine Webanwendung (SaaS) und zwei native Apps (iOS und Android) um auch offline eine zuverlässige Datenerfassung zu gewährleisten.

Das Framework „Scrum“ wurde erfolgreich im Projektmanagement eingesetzt und in einem iterativen Prozess sichergestellt, dass ProMos Bio auch wirklich die Bedürfnisse der Anwender erfüllt.

 

Ministry of Transport, Jordanien

Das Ministry of Transportation (MOT), Jordanien, verbessert mit dem Aufsetzen von Infrastruktur- und Gesetzgebungsmaßnahmen das wirtschaftliche Wachstum Jordaniens.

Optimal gelingt dies, wenn alle transportrelevanten Daten übergreifend erfasst, korrigiert und analysiert werden um strategische Entscheidungen faktenbasierend zu evaluieren.

In unserer Lösung haben wir über 100 Datenquellen von 20 Behörden, Ministerien und privatwirtschaftlicher Firmen integriert und daraus über 80 KPI-Reports, Dashboards und Geo-Reports bereitgestellt. Damit können nun bspw. Unfall-Blackspots erkannt und behoben oder Kontrollen im Zoll, Schiffs- und Flugverkehr zielführender und effizienter gestaltet werden.

Durch den Einsatz eines eigens entwickelten Data Warehouse Frameworks konnte das Projekt mit einem dreiköpfigen Team innerhalb kürzester Zeit implementiert werden. Der Einsatz einer webbasierten Administrationsoberfläche erlaubte es auftretende Änderungen und Anforderungen im laufenden Entwicklungsprozess zügig umzusetzen.