Er war versichert. Die Welt konnte ihm gestohlen bleiben.

Erhard Horst Bellermann

ALLIANZ GLOBAL ASSISTANCE

Die Allianz Global Assistance International S.A. ist ein Versicherungsunternehmen für Reisen, Freizeit und Auslandsaufenthalte im Konzern der Allianz SE.

Die Allianz Global Assistance (AGA) gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Reiseschutz- und Assistance-Leistungen. Für ihre Kunden stehen über 142.000 Mitarbeiter in mehr als 70 Ländern (2018) sowie mit einem weltweiten Netzwerk aus Spezialisten an 365 Tagen rund um die Uhr zur Verfügung.

DIE LÖSUNG BEIM KUNDEN

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom und der Allianz Global Assistance (AGA) wurde ein Backend implementiert, um die Prozessierung einer Assistance - Versicherung im Smart Home – Umfeld zu unterstützen. Der Versicherungsfall tritt dann ein, wenn bestimmte Events (z.B. Feuer, Wasser) von Qivicon-Sensoren erfasst werden und den vorgegebenen Regeln (Art, Dauer, Priorität) genügen.

Das Backend dient einerseits der Verwaltung von Kunden- und Versicherungsdaten, andererseits der Prozessierung von Events, welche auf der Implementierung eines Regelwerkes basiert.

Dieses steuert entsprechend vorgegebener Eventtypen und Prioritäten, erkennt Test- und Fehlalarme. Um den reibungslosen Betrieb zu unterstützen, wurde ein Betriebsmonitoring zur Überwachung aller signifikanten Komponenten und Schnittstellen (Smart Home, AGA-Systeme) aufgesetzt und ein 24*7-Support etabliert.

UMSETZUNG

Bei der vorliegenden Implementierung wurde der technische Grundstein für verschiedenste Ausbaustufen im Bereich Internet of Things gelegt.
So ist es künftig möglich, nicht nur den Bereich Smart Home zu erweitern, sondern z.B. auch im Kontext Connected Car bzw. Connected Health Daten zu erheben oder Events zu prozessieren. Auch die Anbindung bzw. Integration verschiedenster Vertriebskanäle zum Erwerb von Hardware und Versicherungsleistungen oder auch Front Ends zur Bereitstellung von Customer Care Bereichen wurde schnittstellentechnisch vorbereitet und steht zur Verfügung.

Die Umsetzung des Backends erfolgte auf der Basis folgenden Technologien:

  • Unix
  • Webserver: Apache HTTP Server
  • Datenbank: MySQL
  • Java Application Server: Apache Tomcat 7
  • Java7 JDK or JRE

Die Kommunikation von Drittsysteme (Telekom, Allianz) mit dem Backend geschieht sowohl über Webservices als auch über sftp. Für die Anbindung eines Frontends bzw. zur Einbringung von Kunden- und Versicherungsdaten stehen Webservices sowie eine umfangreiche REST-Schnittstelle zur Verfügung.

Notwendige Authentifizierungen erfolgen gemäß HTTP Basic Authentication [RFC 2617] und Verschlüsselungen über HTTPS.

Eine umfassende Testautomatisierung wurde auf der Basis von SoapUI realisiert. Ein Monitoring der wichtigsten Schnittstellen und Systemkomponenten wurde mittels der Überwachungssoftware Nagios umgesetzt.

EINGESETZTE PRODUKTE

 

PROZESS MANAGEMENT

Prozessberatung und Teilnahme an einem systemübergreifenden Review-Prozess. Konzeption eines Webportals, eines Backends sowie diverser Schnittstellen. Unterstützung von Pilot- und Interimslösungen zur stufenweisen Markteinführung, Change-Management während der gesamten Projektdauer.

 

TESTAUSTOMATISIERUNG

Entwicklung eines Backends (incl. Schnittstellen zzgl. einer REST-Schnittstelle). Für Last-, Event- und Verbundtests wurde eine umfangreiche Testautomatisierung realisiert.

 

DEPLOYMENT- UND RELEASEMANAGEMENT

Aufsetzen eines Deployment- und Releasemanagement-Prozesses. Monitoring wichtiger Systemkomponenten zur Sicherung einer reibungslosen Eventprozessierung. Unterstützung des Betriebes durch ein eigenes Wartungsteam sowie Etablierung eines 24*7 Supports.